Hell yeah...!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Gesammelte Werke

http://myblog.de/countbernie

Gratis bloggen bei
myblog.de





I. Eintrag (Ohne Thema)

Nun denn, um die sonst so leeren Seiten des Blogs zu füllen werde ich nun einfach mal einen eigentlich völlig sinnlosen Eintrag, der im großen und ganzen nur aus einem elend langen und total bescheuerten Satz besteht, hineinposten, damit ich besser fühle, da ich den unwiderstehlichen Drang habe, mein Blog zu füllen und etwas dagegen tun muss, obwohl es gut sein kann, dass ich später, wenn mir irgendetwas einfällt, noch einen sinnvolleren Eintrag posten werde, auch wenn das nicht sicher ist, jedoch rate ich jedem, der Spaß an dämlichen Posts wie dem hier hat, öfter mal reinzuschaun und außerdem rate ich jedem, meine Gesammelten Werke zu lesen, bevor ich nun endlich mal einen Punkt mache und diesen überlangen Satz und damit den kompletten Post beende.

With Greets From The Jester

Count Bernie

6.9.08 20:23


II. Eintrag (Werke)

Nun denn. Die Arbeiten an meinem Epos sind so gut wie abgeschlossen, ich schreibe grade die finalen Zeilen des letzten Gesangs. Entweder heute nacht noch, spätestens morgen früh wird er dann auf kv hochgeladen werden. Damit ist die Geschichte der Orkse erstmal abgeschlossen, aber eine Rückkehr (irgendwann einmal) ist nicht ausgeschlossen.

Desweiteren werde ich eine Kurzgeschichte, die ich für einen Freund geschrieben habe, hochladen. Sie mag nicht perfekt sein, aber sie hat ihren Zweck erfüllt.

Danach mache ich keine Pause, sondern arbeite an einer neuen Version des Jacob-Cranz-Stoffes und an einem neuen, noch geheimen Drama. Man darf also gespannt sein.

Editiert um 00:15: Das Epos ist fertig und online, ebenso die Kurzgeschichte. 

 With Greets From The Jester

Count Bernie

9.9.08 23:36


III. Eintrag (Das Benutzen komplizierter Strukturen zum Kompensieren mangelnden Inhalts)

Mal wieder ein kleineres Update, bei dem allerdings das Problem des fehlenden Sinns hinter den vordergründig zu lesenden Sätzen besteht. Mit anderen Worten: Mir fällt nichts ein. Ich habe ein Schreibblockade. Und ich mag keine Schreibblockaden. Deswegen tippe ich hier wie ein Blöder bescheurte Sätze auf meiner Tastatur, in der Hoffnung, dass mir was einfällt. Aber es bringt nichts. Verdammt.

Vielleicht fällt mir im Laufe des Tages noch was ein, ist ja erst kurz nach sechs.

With Greets From The Jester

Count Bernie

13.9.08 18:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung